Biodynamische Craniosacral-Therapie

Was ist Craniosacral-Therapie?
Die Craniosacral-Therapie hat ihre Wurzeln in der Osteopathie. Der Name Craniosacral-Therapie setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und Rückenmarkshäuten eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Gesundheit und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Der freie uneingeschränkte Fluss dieses Liquors ist für eine optimale Funktion und Versorgung des Nervensystems von weitreichender Bedeutung. In der Craniosacral-Therapie wird die Gesundheit des Menschen unterstützt und Ressourcen werden gestärkt, so dass positive Veränderungen stattfinden können. Die Genesung folgt von innen nach aussen. Als sehr sanfte Arbeit eignet sich Craniosacral-Therapie für Menschen aller Alterstufen (Babies, Kinder, Jugendliche und Erwachsene)

 

Craniosacral-Therapie kann sowohl zur Entspannung und Prävention angewandt werden als auch begleitend zur Schul- und Alternativmedizin. Zur Unterstützung von Genesung nach Krankheit oder Unfall und fördert allgemein die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Die biodynamische Craniosacrale Arbeit ist stark zentrierend, entspannend und fördert die eigene Körperwahrnehmung und wirkt über Berührung. Es bringt uns in Kontakt mit uns selbst. Dadurch können neue Körperempfindungen, Erkenntnisse und innere Stille entstehen. Entspannung ist ein wohltuender Nebeneffekt von Körperarbeit sowie ein mögliches zurückfinden in ein dynamisches Gleichgewicht .

 

Weiter Informationen rund um die Craniosacral-Therapie finden Sie  hier: Cranio Suisse